Aktuelles

15.10.2021 Die Johannesschule stellt sich vor …

Hier finden Sie unseren neuen Film und den Link zu unserem neuen Schulinformations-Padlet, in dem Sie sich umfassend über unsere Schule informieren können:

Unser neues Schul-Padlet mit vielen Informationen über unsere Schule und den Schulalltag:
(Einfach auf das Bild oder diesen Link klicken: https://padlet.com/mschneiderjohannesschule/Johannesschule )

07.09.2021 Tag der offenen Tür am 24.09.2021

Liebe Eltern der zukünftigen Lernanfänger!

Wir freuen uns, in diesem Jahr wieder einen Tag der offenen Tür anbieten zu können.

Dieser findet am Freitag, dem 24.09.2021, in der Zeit von 15 bis 18 Uhr statt.

Wenn Sie sich unsere Schule anschauen und sich über unsere Arbeit informieren möchten, holen Sie sich bitte ab Montag, dem 13.09.2021, telefonisch einen Termin über das Sekretariat (Tel.: 02931 / 22643). Das Sekretariat ist täglich zwischen 8:00 Uhr und 13:00 Uhr besetzt.

Jedes zukünftige Schulkind kann mit einem Erwachsenen an der Führung teilnehmen. Die Führung dauert ca. eine Stunde und ist nicht barrierefrei.

Für Erwachsene und Kinder gilt die Maskenpflicht (mindestens eine medizinische Maske). Für die Erwachsenen gilt außerdem die 3G-Regel. Bitte halten Sie daher einen Nachweis über Impfung, Genesung oder Testung (nicht älter als 48 Stunden) bereit.

Trotz dieser schwierigen Umstände freuen wir uns, Sie am Tag der offenen Tür bei uns begrüßen zu dürfen und hoffen auf Ihr Verständnis für die verschiedenen Vorsichtsmaßnahmen.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleitung)

31.08.2021 Ein guter Start ins neue Schuljahr

Nun sind wir schon fast wieder 2 Wochen in der Schule! So schnell vergeht die Zeit!

Am zweiten Schultag nach den Sommerferien konnten wir drei neue Klassen mit Lernanfängern einschulen. Trotz des schlechten Wetters war eine schöne Feier, in der die neuen Erstklässler von Schwester Ephrem bzw. Frau Konal gesegnet wurden und jeweils eine Klasse zwei den neuen Kindern ein Stabpuppenspiel aufführte.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 2, 3 und 4 hatten bereits am ersten Schultag das neue Schuljahr begrüßt und feierten gemeinsam auf der Wiese vor der Schützenhalle einen Wortgottesdienst.

Trotz der weiterhin geltenden Corona-Einschränkungen und den regelmäßigen Lolli-Tests wünschen wir allen Schülerinnen und Schülern ein schönes und erfolgreiches neues Schuljahr.

Das Team der Johannesschule


Klasse 1a von Frau Kettrup – Overwaul

1b von Frau Löseke und Frau Senft

1c von Frau Schneider

22.05.2021 Aufhebung des Wechselunterrichts ab 31. Mai 2021

Liebe Eltern der Johannesschule,

ab Montag, dem 31. Mai 2021, dürfen wieder alle Schülerinnen und Schüler täglich zum Präsenzunterricht in die Schule kommen.

Wir freuen uns sehr für die Kinder und hoffen, durch die Beibehaltung der Hygieneregeln und einer weiteren Vermeidung von Gruppenmischungen alle Schülerinnen, Schüler sowie unsere Mitarbeiter gesund in die Sommerferien entlassen zu können.

Es gelten weiterhin die Test- und die konsequente Maskenpflicht. Die Kinder benutzen weiterhin die ihnen zugewiesenen Eingänge und Schulhöfe. Der Sportunterricht findet nach Möglichkeit draußen statt (hier entfällt dann die Maskenpflicht). In der Sporthalle muss jedoch weiterhin die Maske getragen werden.

Die für dieses Schuljahr in der OGS und 13:10-Betreuung angemeldeten Kinder können dann auch wieder beide Betreuungsangebote in Anspruch nehmen. Hier werden wei-terhin reine Jahrgangsgruppen gebildet. Es finden noch keine Wahlangebote statt. Zum Mittagessen werden Lunchpakete angeboten.

Wir benötigen daher von allen OGS- und 13:10-Betreuungseltern bis Donnerstag, den 27.05.2021 um 12 Uhr eine Rückmeldung:

  • ob ihr Kind an der Betreuungsmaßnahme teilnimmt oder nicht
  • die Abholzeit
  • und die Teilnahme am Mittagessen (Lunchpaket)

Bitte schicken Sie Ihre Angaben per Mail an Herrn Gallert (danielgallert@skf-hochsauerland.de).

Für Rückfragen steht er Ihnen unter den Telefonnummern 02931/22645 oder 0160/97904719 zur Verfügung.

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

10.05.2021 Voraussichtlicher Wechselunterricht ab Montag, dem 17.05.2021

Liebe Eltern der Johannesschule!

Da der Inzidenzwert weiterhin unter 165 liegt, hoffen wir ab Montag, dem 17.05.2021 wieder mit dem Wechselunterricht starten zu können (Gruppe A). Der offizielle Bescheid wird frühestens morgen erwartet.

Trotzdem bitten wir Sie schon jetzt, Ihre Kinder bei Bedarf für die Notbetreuung oder den Lernraum anzumelden. Bitte teilen Sie uns bis Mittwoch, den 12.05.2021 um 12 Uhr die benötigten Tage und die Abholzeit mit.

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

07.05.2021 Info zum Schulbetrieb

Liebe Eltern der Johannesschule!

In der kommenden Woche werden wir auf jeden Fall noch im Distanzunterricht bleiben müssen. Der Inzidenzwert muss erst 5 Tage unter 165 liegen. Dann wird das Ministerium am 6. Tag die Verpflichtung zum Distanzunterricht aufheben. Diese Verfügung tritt jedoch immer erst am darauffolgenden Montag in Kraft.

Wir starten am Montag in der Notbetreuung mit dem Lolli-Test-Betrieb. Vereinzelt kann es jedoch noch einmal zum Einsatz der Stäbchen-Tests kommen, z.B. wenn ein Kind erkrankt war und nicht am Lolli-Test teilnehmen konnte.

Damit erhält ihr Kind nun auch ein Set für einen Einzeltest. Dieser muss verschlossen bleiben und darf erst benutzt werden, wenn Sie von der Schule dazu aufgefordert werden.

Über itslearning erfahren Sie spätestens jeden Morgen, ob das Ergebnis negativ war.

Bei einem positiven Pool-Testergebnis reicht das negative Ergebnis der Einzelnachtestung allein nicht aus, um am nächsten Tag wieder in den Unterricht zu gehen. Zusätzlich müssen wir die Anweisungen des Gesundheitsamtes für die Kinder des Pooltests und der entsprechenden Betreuungsgruppe des Jahrgangs abwarten. Dies wurde uns zunächst anders mitgeteilt. Ich bitte dies zu entschuldigen.

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

07.05.2021 Positive Pooltestung – Was nun?

Liebe Eltern!

Nach jeder Pooltestung wird die Schulleitung durch das Labor vor Beginn des nächsten Schultages über das Ergebnis informiert. Dies wird in der Regel eine Mail in der Nacht sein, so dass auch wir erst am frühen Morgen weitere Schritte einleiten können. Tritt bei einer Lerngruppe ein positives Ergebnis auf, gelten alle Kinder dieser Gruppe sowie der Betreuungsgruppe als Corona-Verdachtsfälle und müssen zuhause bleiben.

In diesem Fall werden Sie von Ihrer Klassenlehrkraft (wahrscheinlich erst früh morgens) informiert.

Sie als Eltern müssen nun (am Tag nach der Pooltestung) eine Zweittestung bei Ihrem Kind vornehmen.

Die Durchführung der Testung verläuft wie folgt (eine Beschreibung liegt dem Test bei):

Von uns haben Sie bzw. Ihr Kind die notwendigen Testmaterialien für den Zweittest (Einzeltupfer im Röhrchen) erhalten.

1. Die Kinder lutschen morgens 30 Sekunden lang an dem entsprechenden Tupfer (dem Lolli).

2. Das Stäbchen wird anschließend zurück in das Röhrchen gegeben und dieses wird verschlossen. Anschließend versehen Sie das Röhrchen bitte mit dem Namen Ihres Kindes und füllen das Untersuchungsformular leserlich in Druckschrift aus.

3. Das beschriftete Teströhrchen und das Untersuchungsformular in die Transporttüte geben und alles zusammen bis spätestens 9:00 Uhr in den Briefkasten der Schule werfen.

Von der Schule aus werden alle Einzelproben aus der positiv getesteten Gruppe erneut in das Labor gebracht und dort ausgewertet. Bitte behalten Sie Ihr Kind zuhause, bis Sie weitere Informationen / Anweisungen durch die Schule und / oder die zuständige Behörde (z. B. das Gesundheitsamt) erhalten.

An dieser Stelle sei bereits darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten (z. B. die fehlende / verspätete Abgabe des Einzeltupfers; bei einer fehlenden Identifizierung des infizierten Kindes; bei beschädigten Einzeltupfern; bei falscher Anwendung des Tests) in dieser Nachtestung Sie als Eltern verpflichtet sind, auf Ihren Haus- oder Kinderarzt / zuzugehen, damit diese alle dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktpersonen feststellen) einleiten kann. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist unter diesen Voraussetzungen erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Das Ergebnis der Einzeltestung erhält nicht die Schule. Sie als Eltern können das Er-gebnis online oder durch einen QR-Code ablesen. Das Labor verschickt das Ergebnis jedoch auch per Post. Daher müssen Sie dem Kind beim ersten Schulbesuch nach der Testung auch einen Nachweis über das negative Testergebnis mitgeben, damit wir dies in der Schule nachvollziehen können.

2021-04-21-einzeltest-lolli-anleitung-v4

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

05.05.2021 Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“

Liebe Eltern,

direkt nach den Osterferien wurden die Selbsttests der Firma Siemens Healthcare GmbH allen Schulen durch das Land NRW zur Verfügung gestellt, um frühzeitig mögliche Infektionen mit SARS-CoV-2 erkennen zu können und deren Verbreitung zu begrenzen. Dem Ministerium für Schule und Bildung ist bewusst, dass sich diese Tests aufgrund ihrer Handhabung in den Grundschulen und Förderschulen nicht optimal durchführen lassen.

Daher hat das Ministerium parallel zur Beschaffung der aktuell an den Schulen zur Verfügung stehenden Selbsttests, eine altersangemessene, kind- und schulformgerechte Lösung zur Testung auf das Corona-Virus geprüft. Von der Universitätsklinik zu Köln wurde in den vergangenen Monaten ein Testverfahren für den Einsatz für Kinder in größeren Gruppen entwickelt. Dieses Testverfahren steht nun für den Einsatz in den Grund- und Förderschulen bereit.

Das Bundesgesetz zur „Notbremse“ in der Corona-Pandemie vom 22. April 2021 hat als Maßnahme zur Bekämpfung der Pandemie in Schulen u. a. vorgesehen, dass Schüle-rinnen und Schüler zweimal pro Woche getestet werden. In NRW finden bereits seit In-krafttreten der 12. April 2021 zwei Tests pro Woche in den Schulen statt.

Die Schülerinnen und Schüler an den Grundschulen und Förderschulen werden daher voraussichtlich ab dem 10. Mai 2021 mit einem „Lolli-Test“, einem einfachen Speicheltest, zweimal pro Woche in ihrer Lerngruppe auf das Corona-Virus getestet. Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und altersgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis. Zudem kann eine mögliche Infektion bei einem Kind durch einen PCR-Test deutlich früher festgestellt werden als durch einen Schnelltest, sodass auch die Gefahr einer Ansteckung rechtzeitig erkannt wird.

· Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird in der Ihnen bekannten Form fortgesetzt.

· Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über die vereinbarten Meldeketten. Aus organisatorischen Gründen kann es allerdings vorkommen, dass die Information erst am darauffolgenden Tag morgens vor Schulbeginn erfolgt. Über das weitere Vorgehen und die nächsten Schritte in diesem Fall werden Sie in einem gesonderten Schreiben von der Schulleitung informiert. Für den Fall einer notwendigen Zweittestung erhält Ihr Kind rein vorsorglich ein separates Testkit für diese Testung zuhause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss und somit in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt ist.

An dieser Stelle sei deutlich darauf hingewiesen, dass bei auftretenden Schwierigkeiten in der Nachtestung die Eltern verpflichtet sind, auf Haus- oder Kinderärzte zuzugehen, damit diese die dann notwendigen Schritte (u. a. PCR-Test veranlassen, Kontaktperso-nen feststellen) einleiten können. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreu-ungsangeboten der Schule ist in diesem Fall erst wieder nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals: https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

Dieser einfache und sehr schnell zu handhabende Test hilft uns allen, das Infektionsge-schehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben. Damit verbunden eröffnet sich auch der Weg für die Schülerinnen und Schüler sowie für Sie als Eltern für ein Mehr an Ver-lässlichkeit und Regelmäßigkeit mit Blick auf den Schulbesuch.

Anleitung_Lolli-Tests_bebildert

Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

30.04.2021 Schulschließung ab 03.05.2021

Liebe Eltern der Johannesschule!

Nun ist es amtlich! Ab dem 03. Mai 2021 müssen die Schulen leider wieder in den Distanzunterricht wechseln.

Bei Bedarf melden Sie Ihr Kind bitte bis heute Mittag 13 Uhr per Mail (johannesschule@gmx.de) zur Notbetreuung oder dem Lernraum an (Ausschlussfrist). Denken Sie daran, uns die benötigten Tage und die Abholzeiten mitzuteilen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

29.04.2021 Schulschließung im HSK

Liebe Eltern der Johannesschule!

Die offizielle Information des Ministeriums zur Schulschließung im HSK erfolgt frühestens morgen im Laufe des Tages.

Aufgrund der Inzidenzwerte der letzten Tage gehen jedoch weiterhin alle von der Schulschließung ab Montag aus. Wir bleiben daher bei unserem Vorgehen, dass Anmeldungen zur Notbetreuung und zum Lernraum bis Freitag, 30.04.2021 um 13 Uhr eingegangen sein müssen.

Die aktuelle Entscheidung werden wir Ihnen morgen mitteilen.

Achtung Buskinder! Im Bus sind nun FFP2-Masken verpflichtend!

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

28.04.2021 Wir freuen uns auf Ihre / Eure Unterstützung

Liebe Eltern, Kinder, Freunde und Förderer der Johannesschule!

Unsere Schule hat sich bei der Sparda-Spendenwahl angemeldet. Auch wir wollen „digital wachsen und lernen“. Daher bitten wir alle Eltern, Kinder, Freunde und Förderer, uns bei der Wahl zu unterstützen. Es kommt letzten Endes unseren Schülerinnen und Schülern zu Gute!

Also: einfach auf den folgenden Link klicken und abstimmen!

https://www.spardaspendenwahl.de/profile/johannesschule-arnsberg/

VIELEN DANK!

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

27.04.2021 Distanzunterricht

Liebe Eltern der Johannesschule!

Wie bereits heute Morgen der örtlichen Presse zu entnehmen war, steigt auch im HSK der Inzidenzwert inzwischen über 165.

Daher gehen wir davon aus, dass ab dem kommenden Montag die Schulen wieder geschlossen sind, und wir in den Distanzunterricht wechseln müssen.

Wir werden Sie diesbezüglich am Donnerstag über das weitere Vorgehen informieren. Bitte überlegen Sie im Vorfeld gut, ob Sie die Notbetreuung und den Lernraum unbedingt in Anspruch nehmen müssen. Bedenken Sie dabei, dass bei einer steigenden Anzahl von Betreuungskindern, die Lehrkräfte aus dem Distanzunterricht in die Notbetreuung wechseln müssen. Dazu benötigen wir Ihre verbindliche Anmeldung bis Freitagmittag, um die Gruppengröße zu überblicken und den Einsatz des Personals planen zu können. Später eingehende Anmeldungen können zunächst nicht berücksichtigt werden.

Die Informationsweitergabe erfolgt wie bisher über die Ihnen bekannten Kommunikationswege und in zunehmender Weise auch über unsere neue Lernplattform „itslearning“. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass dies in den einzelnen Klassen noch unterschiedlich intensiv genutzt wird. Auch wir benötigen noch Einarbeitungszeit und Fortbildungen.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

21.04.2021 Testpflicht an Schulen in NRW

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wie Sie bereits wissen, gilt an Schulen nun eine Testpflicht. Dies betrifft jedoch nicht nur die Schülerinnen und Schüler.

Alle Beschäftigten und Mitarbeiter sind verpflichtet zweimal wöchentlich ein negatives Testergebnis vorzuweisen, bzw. die Selbsttests durchzuführen und zu dokumentieren.

Daher gilt für alle Besucher und Gäste, dass sie vor Betreten der Schule ein negatives Corona-Testergebnis vorzeigen müssen, dass nicht älter als 24 Stunden sein darf.

Wir bitten Sie, dies zu beachten und hoffen auf Ihre Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

14.04.2021 Wechselunterricht ab dem 19.04.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

soeben hat das Ministerium uns per Mail mitgeteilt, dass wir ab der kommenden Woche wieder zum Wechselunterricht übergehen. Damit beginnt am Montag, dem 19.04.2021, die Gruppe A wieder mit dem Präsenzunterricht. 

Neue Anmeldung für Notbetreuung und Lernraum verpflichtend für Teilnahme!

Die Möglichkeiten der Notbetreuung und des Lernraumes bestehen weiterhin. Bitte teilen Sie uns auf jeden Fall die Tage und die Abholzeiten bis Freitag (16.04.2021) mit, die Sie für Ihr Kind benötigen (Mail: johannesschule@gmx.de). Sobald Sie neue Anmeldeformulare von uns erhalten haben, reichen Sie diese bitte nach.

Zudem gilt seit dem 12.04.2021eine Testpflicht an Schulen. Alle Schülerinnen und Schüler sowie die Beschäftigten müssen zweimal wöchentlich ein negatives Testergebnis vorweisen. Die Schülerinnen und Schüler führen zweimal in der Woche in der Schule einen Selbsttest durch. Sie können auch bei Betreten der Schule ein negatives Testergebnis einer Teststelle vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Sollte der Selbsttest in der Schule positiv ausfallen, setzen wir uns direkt mit Ihnen in Verbindung. Mit Nachweis eines negativen PCR-Testes darf Ihr Kind wieder am Unterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen.

In dem Film von Frau Lembcke wird die Testpflicht und die Testung selbst, sowie der Umgang mit dem Ergebnis noch einmal anschaulich erklärt: https://youtu.be/nfRzsX1VNyE

In der heutigen Mail weist das Ministerium darauf hin, dass bei einem positiven Testergebnis das Gesundheitsamt durch die Schule zu informieren ist.

Unter folgendem Link finden Sie auch eine Information des Ministeriums: https://www.schulministerium.nrw/presse/pressemitteilungen/ministerin-gebauer-bleiben-auf-dem-weg-der-vorsicht-14-04-2021

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
(Schulleiterin)                                                                                       

Julia Kettrup-Overwaul
(Konrektorin)

14.04.2021 Video zum Corona-Selbsttest

Liebe Eltern und Kinder der Johannesschule! 

Unter dem folgenden Link finden Sie einen Film von Frau Lembcke zu den Corona-Selbsttests in der Schule.

Link: https://youtu.be/nfRzsX1VNyE

Darin erklärt Frau Lembcke, warum getestet wird, welche Tests es gibt, wie der Test gemacht wird, was passiert wenn er positiv ist usw. .
Wir möchten damit versuchen, offen gebliebene Fragen zu klären. Außerdem soll der Film einer weiterer Schritt dahin sein, Ihnen sowie den Kindern die Sorge vor dem Test und auch dessen Ergebnis zu nehmen. 

Ihr Team der Johannesschule

13.04.2021 Präsenztage bei Wechselunterricht

Liebe Eltern der Johannesschule! 

Die Zeiten sind gerade sehr ungewiss und das Planen ist daher oft schwierig. Daher haben wir nun im Kollegium entschieden, die Tage für den Präsenzunterricht bei Wechselunterricht bis zu den Sommerferien festzulegen.

Sie können diese Festlegung dem angehängten Kalenderblatt entnehmen. Diese Tage bleiben nun bestehen, unabhängig davon, ob wir zwischendurch noch einmal in den Distanzunterricht gehen oder nicht. Uns ist bewusst, dass es dadurch zu unterschiedlich vielen Tagen Präsenzunterricht für die Gruppe A oder B kommen kann. Da es sich dabei aber nur um einzelne Tage handeln wird, nehmen wir dies in Kauf für ein bisschen mehr Verlässlichkeit und Planungssicherheit.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und verbleiben 
mit freundlichen Grüßen

Marion Beine
und Julia Kettrup-Overwaul

Praesenztage-bei-Wechselunterricht

08.04.2021 Distanzunterricht nach den Osterferien

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

soeben hat das Ministerium uns per Mail mitgeteilt, dass es vom 12. bis 18. April 2021 keinen Präsenzunterricht an Grundschulen geben wird. Der Unterricht findet also zunächst für eine Woche wieder komplett als Distanzunterricht statt. Informationen zu den neuen Arbeitsplänen für Ihre Kinder erhalten Sie demnächst von den Klassenlehrkräften.

Die Möglichkeiten der Notbetreuung und des Lernraumes bestehen weiterhin. Sollten Sie eines der Angebote für Ihr Kind benötigen, melden Sie bitte Ihr Kind mit dem angehängten Formular an. Sie können uns auch gerne eine Mail schreiben. In dem Fall muss das Formular nachgereicht werden. Bitte wägen Sie gut ab, ob Sie die Angebote in Anspruch nehmen müssen. Die Kinderzahlen waren zuletzt schon so hoch, dass wir bei gleichbleibenden Zahlen auch die Lehrkräfte für die Notbetreuung einsetzen müssten. Die gleichzeitige Beschulung zuhause durch Videomeetings, Telefongespräche oder Beantwortung von Mails ist dann nicht immer möglich.

Zudem gilt ab sofort eine Testpflicht an Schulen. Demnach müssen nun alle Schülerinnen und Schüler sowie die Beschäftigten zweimal wöchentlich ein negatives Testergebnis vorweisen. Die Schülerinnen und Schüler führen daher zweimal in der Woche in der Schule einen Selbsttest durch. Sie können auch bei Betreten der Schule ein negatives Testergebnis einer Teststelle vorlegen, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Sollte der Selbsttest in der Schule positiv ausfallen, setzen wir uns direkt mit Ihnen in Verbindung. Mit Nachweis eines negativen PCR-Testes darf Ihr Kind wieder am Unterricht bzw. der Notbetreuung teilnehmen.

Zur Vorbereitung auf den Selbsttest in der Schule schauen Sie sich bitte mit Ihrem Kind den Film hinter dem folgenden Link an, den Frau Lembcke für Sie erstellt hat. So wissen die Kinder im Vorfeld, was auf sie zukommt: https://youtu.be/FqZwv3rsvsU

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

und Julia Kettrup-Overwaul

10.03.2021 Hoffnungsweg in der Liebfrauenkirche – Macht mit!

Im Rahmen des Projektes „Hoffnungskirche“ haben die Kirchenmäuse und andere Kinder der Johannesschule einen Weg der Hoffnung aus selbst angemalten, bunten Steinen in der Liebfrauenkirche gestaltet. Der Weg beginnt unterhalb des gekreuzigten Jesus links neben dem Altar. An Ostern soll dieser Weg bis zur Osterkerze führen. Wir würden uns freuen, wenn du uns /Sie uns dabei helfen. Die Steine können direkt in der Liebfrauenkirche am Weg angelegt oder in der Schule im Büro abgegeben werden.

20.02.2021 aktuelle Elterninformation Notbetreuungs- und Lernraumkinder

Liebe Eltern unserer Notbetreuungs- und Lernraumkinder! 

Da ab Montag die Klassen wieder für den Präsenzunterricht benötigt werden,erledigen die Notbetreuungs- und Lernraumkinder ihre Schulaufgaben wieder in den Gruppenräumen der OGS.

Daher sollten sie nach Möglichkeit morgens auch den Haupteingang nutzen. Die Lernraumkinder gehen nach Hause sobald sie ihre Aufgaben erledigt haben, spätestens um 11 Uhr.

Für die Notbetreuungskinder gelten die von Ihnen angegebenen bzw. die mit Ihnen vereinbarten Abholzeiten. Bitte denken Sie auch daran, Ihrem Kind genügend Essen und Trinken für den Tag mitzugeben, da die Küche weiterhin geschlossen bleiben muss.

Vielen  Dank für Ihr Verständnis. 

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

19.02.2021 aktuelle Elterninformation zur Maskenpflicht

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Ab Montag, dem 22.02.2021, tritt auch die neue Corona-Betreuungsverordnung in Kraft.

Danach müssen nun auch alle Kinder in der Grundschule durchgängig eine Maske tragen. Abgesetzt werden, dürfen sie nur noch zum Essen und Trinken auf den festen Plätzen im Klassenraum oder bei Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5m.

Außerdem sind auch die Kinder verpflichtet eine medizinische Maske zu tragen. Sofern die medizinischen Masken aufgrund der Passform von einem Kind nicht getragen werden können, darf das Kind auch ersatzweise eine Alltagsmaske tragen.

Bitte besprechen Sie mit Ihrem Kind diese Regel vor dem Schulbesuch und sorgen Sie bitte für das Vorhandensein einer entsprechend gut angepassten Maske.

Ich bedanke mich für Ihre Unterstützung und wünsche Ihnen und Ihren Familien ein schönes, frühlingshaftes Wochenende. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

17.02.2021 aktuelle Informationen zum Busverkehr

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Ab Montag, den 22. Februar fahren die Busse im normalen Regelbetrieb für die normalen Schulzeiten.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

17.02.2021 aktuelle Informationen zum Wechselunterricht

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Ab Montag, den 22. Februar starten die Grundschulen in den Wechselunterricht.

Die Klassenlehrer teilen die Klassen in zwei Lerngruppen auf, die im täglichen Wechsel Präsenzunterricht haben. à Genaue Infos erhalten Sie durch die Klassenlehrkräfte!

Es gibt noch keine OGS und Betreuung 13:10.

In Notfällen können Sie weiterhin Ihr Kind zur Notbetreuung (Siehe Anmeldeformular!) und zum Lernraum (per Mail) anmelden.  
Bitte bis Freitag, 19.02.!

Ab 7:45 Uhr werden die Türen geöffnet. Für die Kinder gelten die bisher bekannten Eingänge der verschiedenen Jahrgänge. Die Notbetreuungskinder kommen durch den Haupteingang.

Die Kinder erhalten weiterhin Wochenpläne – ohne zusätzliche Hausaufgaben.

Rückmeldungen erfolgen im Präsenzunterricht, es finden keine Videokonferenzen mit den Kindern mehr statt.

Der Schwimmunterricht fällt zunächst aus, Sportunterricht soll wieder möglichst im Freien stattfinden.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

Anmeldung-zur-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Distanzunterrichts

11.02.2021 aktuelle Elterninfo

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Noch haben wir keine schriftlichen Informationen des Ministeriums erhalten. Wie der Presse zu entnehmen ist, soll es ab dem 22. Februar mit Wechselunterricht an den Grundschulen weitergehen.

Für die nächste Woche bleibt also alles wie gehabt. Am morgigen Freitag sowie am Montag sind bewegliche Ferientage, daher finden auch Notbetreuung und Lernraum nicht statt.

Bitte melden Sie Ihr Kind bei Bedarf für die kommende Woche (16. – 19.02.2021) telefonisch (02931 22643) oder per Mail (johannesschule@gmx.de) zur Notbetreuung oder für den Lernraum an.

Sobald unsere Organisation für die Woche ab dem 22. Februar feststeht, werden wir Sie informieren.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit und Ihre Unterstützung in der Lockdown-Zeit und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

30.01.2021 aktuelles Anmeldeformular für die Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

hier finden Sie das aktuelle Anmeldeformular für die Notbetreuung.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Marion Beine
(Schulleiterin)

Anmeldung-Betreuung-bis-zum-12.-Februar-2021-Klasse-1-bis-6

26.01.2021 Aktualisierung

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Das Schulministerium hat uns per Mail mitgeteilt, dass die Schulen bis einschließlich 14. Februar 2021 geschlossen bleiben und weiterhin Distanzunterricht erteilt wird. Folgende Regelungen gelten für die kommenden zwei Wochen:


Als unterstützendes Angebot bieten wir ab dem 01.02.2021 einen Lernraum an. Sofern Ihr Kind zuhause nicht die nötige Lernumgebung zur Bearbeitung der Aufgaben vorfindet, kann es seine Aufgaben in der Schule erledigen. Kinder, die ihren Tagesplan erledigt haben, werden umgehend nach Hause geschickt, spätestens jedoch um 11:00 Uhr. Es findet kein Unterricht statt, nur eine Beaufsichtigung!

  Bitte melden Sie Ihren Bedarf per Mail an johannesschule@gmx.de.


Für Eltern, die weiterhin einen Betreuungsbedarf haben, wird die Notbetreuung fortgesetzt (Mo – Do 8 bis 16 Uhr, Fr 8 bis 15 Uhr).  Bitte melden Sie Ihren Bedarf per Mail an johannesschule@gmx.de und reichen das Anmeldeformular später nach (leider gibt es noch kein aktuelles Anmeldeformular!


Die beweglichen Ferientage am Karnevalswochenende bleiben bestehen. Daher wird es am Freitag, den 12.02.2021 sowie am Montag, den 15.02.2021 keinen Lernraum und keine Notbetreuung geben.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass der Unterricht in der Grundschule nicht vergleichbar mit dem Unterricht an weiterführenden Schulen ist und wir daher keinen Online-Unterricht nach Stundenplan abhalten werden. In einzelnen Bereichen ist eine kurzzeitige Erklärung und Einführung in Aufgaben über eine Videoplattform sicher möglich (auch wenn aus persönlichen und technischen Gründen nicht für alle Schüler), aber hier sehen wir tatsächlich nur sehr begrenzte Möglichkeiten. Bitte nutzen Sie daher für Ihr Kind die Zoom-Meetings oder entsprechenden Sprechstunden, die die Lehrkräfte Ihnen anbieten. Scheuen Sie auch bitte nicht, bei Problemen oder Fragen von sich aus Kontakt zu den Lehrkräften aufzunehmen. Dafür sind wir gerne da!

Beachtet Sie bitte, dass den Kindern im Lernraum nur begrenzt die Nutzung von i-Pads zur Verfügung steht, da die Schule noch nicht flächendeckend mit W-LAN und Endgeräte ausgestattet ist.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit in dieser für uns alle herausfordernden Zeit und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

26.01.2021 aktueller Elternbrief

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Heute hat Schulministerin Frau Gebauer in einer Pressekonferenz erklärt, dass die Schulen bis einschließlich 14. Februar 2021 geschlossen bleiben und weiterhin Distanzunterricht erteilt wird. Dies ist ebenfalls der Internetseite des Bildungsministeriums zu entnehmen.

Auch wenn wir bis jetzt noch keine Mail mit weitergehenden Informationen vom Ministeriums erhalten haben, gebe ich diese Information schon einmal an Sie weiter.

In den nächsten Wochen wird daher auch die Notbetreuung in der Schule fortgeführt. Auf der Seite des Bildungsministeriums ist allerdings noch kein aktualisiertes Anmeldeformular erhältlich. Bitte teilen Sie uns Ihren Betreuungsbedarf im Vorfeld schon einmal per Mail mit (bitte mit den täglichen Zeiten) und reichen uns dann das Formular nach, sobald es erhältlich ist.

Der für den 01. Februar angesetzte Pädagogische Tag wird ins Homeoffice der Lehrkräfte verlegt. Für diesen Tag gibt es also verpflichtende Arbeitsaufgaben für die Kinder. Auch die Notbetreuung wird an diesem Tag für die Kinder da sein. Bitte haben Sie aber Verständnis, wenn die Lehrkräfte an diesem Tag etwas weniger Zeit für die Kinder haben, da auch sie anderweitige Aufgaben zu erledigen haben.

Die beweglichen Ferientage am Karnevalswochenende bleiben bestehen. Daher wird es am Freitag, den 12.02.2021 sowie am Montag, den 15.02.2021 keine Notbetreuung und keine Aufgaben geben. Sollten die Schulen offiziell am Montag nach Karneval wieder öffnen, geht es an der Johannesschule erst am Dienstag, den 16.02.2021 wieder mit Präsenzunterricht los, sofern das Ministerium bis dahin keine anderen Vorgaben macht.

Ich bedanke mich für die gute Zusammenarbeit in dieser für uns alle herausfordernden Zeit und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

24.01.2021 „Die Klasse 1a taucht unter“

Während des Distanzunterrichts haben die Kinder der Klasse 1a an einem Kunstprojekt gearbeitet. Entstanden ist dabei der Film „Die Klasse 1a taucht unter“. Das Projekt war angelehnt an das Bilderbuch „Der Regenbogenfisch“ von Markus Pfister. Jedes Kind hat zuhause einen Fisch mit einer Glitzerschuppe gestaltet. Die Klassenlehrerin Frau Lembcke hat anschließend aus den Fotos, die sie von den Kindern zugeschickt bekommen hat, den folgenden Film zusammengeschnitten:


So wird Gemeinschaft auch auf Distanz erlebt!

24.01.2021 Sternsinger bringen den Segen


Auch wenn in diesem Jahr aufgrund der Corona-Situation die gewohnten Sternsinger-Aktionen in vielen Bereichen ausfallen mussten, brauchte die Johannesschule nicht ganz auf den Segen der Hl. Könige zu verzichten. Die Kinder des vierten Jahrgangs aus der Notbetreuung haben sich nach der Erledigung ihrer Schulaufgaben in der letzten Woche mit dem Thema „Sternsinger“ beschäftigt. Anschließend brachten sie den Segen der Schule, natürlich unter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygieneregeln. Darüber haben wir uns sehr gefreut.

Wir bedanken uns bei den Kindern und bei Frau Subelack, die diese Aktion mit den Kindern durchgeführt hat.

15.01.2021 aktuelle Elterninfo

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Eine Woche Distanzunterricht haben wir geschafft. Uns ist bewusst, dass dies auch für Sie eine große Herausforderung ist. Wichtig ist uns, dass die Kinder tatsächlich die Schulaufgaben bearbeiten bzw. dies zumindest so gut wie möglich versuchen. In den meisten Fällen haben wir auch entsprechend positive Rückmeldungen erhalten.

Durch andere Rückmeldungen ist mir auch mitgeteilt worden, dass Fragen offengeblieben und manch Unmut über Organisation und Ansprüche aufgekommen sind. In diesen Fällen bitte ich Sie dringend, nicht zu zögern und Kontakt zur Klassenlehrkraft aufzunehmen (Kollegium). Viele Probleme lassen sich durch ein Gespräch und gegenseitige Information lösen, auch wenn man natürlich nicht für alle ideale Bedingungen schaffen kann.

Für die Kinder in der Notbetreuung gilt, dass sie hier ihre Aufgaben weitgehend selbstständig unter Aufsicht erledigen können. Bitte bedenken Sie, dass hier eine ganze Gruppe von Kindern sitzt. Eine Aufsichtsperson kann also gelegentliche Hilfestellungen leisten, jedoch nicht alle Aufgaben begleiten, kontrollieren und korrigieren. Ein Haken heißt daher nur erledigt, in der Regel aber nicht korrigiert. So sehen auch Sie als Eltern, was Ihr Kind selbstständig leisten kann und die Lehrkräfte auch. Zudem sind wir technisch leider noch nicht so ausgestattet, dass wir das Arbeiten am iPad oder die Teilnahme an Videokonferenzen garantieren können. Die Schule verfügt noch nicht über ein WLAN und am Internetzugang der Betreuungsräume wird gerade gearbeitet.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und hoffe weiterhin auf gute Zusammenarbeit und viel Erfolg beim Homeschooling.

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

07.01.2021 aktuelle Elterninformation zur Schulsituation ab Montag, den 11.01.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte!

Wir hoffen, dass Sie trotz des Lockdowns gut und ruhig ins Neue Jahr gekommen sind. Für dieses Jahr wünschen wir Ihnen alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.

Wie Sie bereits erfahren haben, sind die Schulen in NRW bis zum 31.01.2021 geschlossen. Das entbindet die Kinder nur von der Präsenzpflicht nicht von der Schulpflicht. Somit müssen alle Kinder zu Hause lernen. Die hier erbrachten Leistungen fließen auch in die Leistungsbewertung ein.

Diesbezüglich verweise ich auch auf den Hinweis des Ministeriums, dass die durch die Schulschließungen verbundene zusätzliche Belastung der Eltern durch 10 zusätzliche Kinderkrankengeldtage (20 Tage bei Alleinerziehenden) abgefedert werden soll. Der Anspruch soll auch für die Fälle gelten, in denen eine Betreuung des Kindes zu Hause erfolgt, weil dem Appell des Ministeriums für Schule gefolgt wird.

Für das Lernen zu Hause erhalten die Kinder per Mail oder Abholung Wochenarbeitspläne. Die bearbeiteten Aufgaben müssen rechtzeitig wieder an die Lehrkraft geschickt oder in der Schule abgegeben werden.

Sollte bei einzelnen Kindern eine Betreuung zu Hause aufgrund der Arbeitstätigkeit der Eltern nicht gewährleistet sein, wird eine Notbetreuung in der Schule durchgeführt, die bei Bedarf auch unabhängig von einem Betreuungsvertrag über die Unterrichtszeit des gültigen Stundenplans hinaus gilt. Die Küche ist allerdings während der Schulschließung geschlossen, so dass Sie Ihrem Kind genügend Verpflegung für den Tag mitgeben müssen. Die Kinder haben die Möglichkeit in der Notbetreuung ihre Arbeitspläne zu bearbeiten. In der Notbetreuung sind auf jeden Fall die Abstands- und Maskenregeln einzuhalten, d.h. sobald ein Abstand von 1,5m unterschritten wird, muss eine Maske getragen werden. Zudem gilt weiterhin auf dem Schulgelände und im Schulgebäude außerhalb der Betreuungsräume die generelle Maskenpflicht.

Wenn Sie Ihr Kind aus zwingenden Gründen für die Notbetreuung anmelden müssen, benutzen Sie bitte das entsprechende Formular und leiten dies ausgefüllt bis Freitag, den 08.01.2021 um 20 Uhr an die Schule zurück (per Mail an johannesschule@gmx.de oder in den Briefkasten). Notfalls reicht auch zunächst eine Mail. Das Formular muss dann nachgereicht werden.

Das Kollegium der Johannesschule steht Ihnen selbstverständlich für Fragen und Hilfestellungen zur Verfügung und versucht Sie im Rahmen der Möglichkeiten so gut es geht zu unterstützen. Sie erreichen die Lehrkräfte unter den bekannten, auf der Homepage (https://www.johannesschule-arnsberg.de) einsehbaren Mailadressen oder unter den Ihnen bekannten Telefonnummern (Bitte möglichst zu dienstüblichen Zeiten!).

Wir bitten Sie, die dringenden Hinweise des Ministeriums zur weiteren Kontaktbeschränkung ernst zu nehmen. Damit schützen und respektieren Sie die Gesundheit aller an Schule Beteiligten.

Wir danken Ihnen schon jetzt für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

gez. Marion Beinegez.
(Schulleiterin)

Julia Kettrup-Overwaul
(stellvertr. Schulleiterin)

Anlage-Anmeldung-Betreuung-bis-zum-31.-Januar-2021

06.01.2021 aktuelle Elterninfo

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Die Schulministerin Frau Gebauer hat soeben in ihrer Pressekonferenz mitgeteilt, dass es bis zum 31. Januar keinen Präsenzunterricht in Schulen geben wird. Ab Montag, dem 11.01.2021, wird es also in allen Stufen Distanzunterricht geben, und die Kinder müssen zuhause lernen.

Gleichzeitig wies Frau Gebauer darauf hin, dass für absolute Notfälle ein Betreuungsangebot an Schulen bereitgehalten werden soll, welches zumeist von sonstigem Personal der Schulen durchgeführt werden soll und in dem es keinen regulären Unterricht geben wird.

Schriftliche und genauere Ausführungen dazu erwarten wir erst im Verlauf des morgigen Tages. Daher bitte ich um Ihr Verständnis, wenn ich Ihnen zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr sagen kann. Wir informieren Sie schnellst möglich.

Mit freundlichen Grüßen, verbunden mit den besten Wünschen für das Jahr 2021

gez. Marion Beine

14.12.2020 aktuelle Elterninfo

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Auf Grund der aktuellen Situation ist hier unser aktueller Elternbrief.

2020-12-14-Elternbrief

Link zum Download: 2020-12-14 – Elternbrief

Mit freundlichen Grüßen

Marion Beine

11.12.2020 aktuelle Elterninfo

Sehr geehrte Eltern der Johannesschule!

Das Ministerium hat soeben mitgeteilt, dass Sie als Eltern eines Grundschulkindes selbst entscheiden können, ob Sie Ihr Kind in der nächsten Woche noch in die Schule schicken oder nicht. Bitte teilen Sie uns schriftlich mit, wenn Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen wollen. Geben Sie bitte dabei an, ab welchem Tag Ihr Kind ins Distanzlernen wechselt. Frühester Termin ist Montag, der 14. Dezember 2020. Ein Hin- und Herwechseln zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist nicht möglich. Dies ist mit Blick auf die Infektionsprävention nicht sinnvoll. Bitte senden Sie uns möglichst bald Ihren Wunsch auf Befreiung an johannesschule@gmx.de oder werfen uns einen Zettel in den Briefkasten.

Bitte achten Sie auf Informationen durch die Klassenlehrkräfte, wie Sie an die Arbeitsmaterialien und Aufgaben für Ihre Kinder im Distanzlernen kommen. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, da wir zeitgleich auch den normalen Unterricht für die anwesenden Kinder durchführen müssen.

Die Ferien werden außerdem bis zum 10.01.2021 verlängert. Für den 07. und 08. Januar steht wieder eine Betreuung für dringende Notfälle zur Verfügung wie am 21. und 22. Dezember. Bitte teilen Sie uns auch hier schriftlich mit, wenn Sie Betreuungsbedarf haben und auch in welchem Zeitumfang. An diesen vier Tagen findet weder Präsenz- noch Distanzunterricht statt.

Für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in diesem Jahr bedanken wir uns sehr herzlich. Wir wünschen Ihnen trotz allem schöne Weihnachtstage und alles Gute, besonders Gesundheit, für das kommende Jahr.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Marion Beine

01.12.2020 Unser Adventskalender

Pünktlich zum 1. Dezember hat sich die erste Ziffer unseres diesjährigen Adventskalenders gedreht und ein von den Kindern gestaltetes Bild enthüllt.

Der Adventskalender wurde von allen Klassen mitgestaltet und ist gleich zweimal an unserer Schule zu bewundern: an den Fenstern des C-Traktes – vom großen Schulhof mit der Rutsche zu sehen und an den Fenstern des B-Traktes – vom Hof vor dem Haupteingang aus zu sehen.

Dies ist in diesem Jahr eine kleine Gemeinschaftsaktion aller Schülerinnen und Schüler, da unsere traditionellen Adventssingen leider nicht möglich sind.

01.12.2020 Unsere neue Webseite

Endlich ist es soweit und unsere neue Homepage ist online. Ergänzend zu unserer Schul-App stellen wir hier unsere Schule vor. Egal ob Sie Eltern von werdenden Schülern sind oder Eltern oder Schüler, für jeden ist etwas mit dabei. Klicken Sie sich einfach durch und informieren Sie sich über unsere Schule.

25.11.2020 Betreuung in den Weihnachtsferien

In den Weihnachtsferien organisiert die Stadt Arnsberg ein Betreuungsangebot für Kinder der Grund- und Förderschulen (bis Klasse 6).

Die Anmeldung zu den städtischen Ferienangeboten wird erneut „online“ über die Homepage der Stadt Arnsberg durchgeführt und ist ab Montag (nachmittag), 23.11.2020 bis 09.12.2020 möglich.

Scan_2020-11-20-16-15-11

23.10.2020 Die Johannesschule stellt sich vor …

Hier finden Sie unseren neuen Film, in dem Sie sich umfassend über unsere Schule informieren können: